Business Intelligence / DWH

Ihre Ansprechsperson

Nino Müller

Nino Müller

+41 (0) 31 382 51 12
n.mueller@substring.ch

Business Intelligence

Was versteht man unter Business Intelligence?

Unter Business Intelligence im technischen Bereich versteht man, dass man die im Unternehmen anfallenden Daten analysiert, zusammenfügt und sinnvoll aufbereitet. Aus den aufbereiteten Daten können denn Entscheidungsgrundlagen für datenbasierte und somit besser fundierte Managemententscheidungen eruriert werden. Die Daten aus den verschiedenen Bereichen eines Unternehmens werden üblicherweise in einem Datawarehouse (DWH) gesammelt und dienen dort als Grundlage für ein Managementinformationssystem (MIS), welches die aufbereiteten Daten in sinnvollen Berichten/Reports darstellt.

Was ist ein Datawarehouse?

Eine Datawarehouse führt heterogene und verteilte Daten von diversen Geschäftsbereichen zu einem einheitlichen, in sich konsistenten und gemeinsamen Datenbestand zusammen. Dies ermöglich einen systemübergreifenden Überblick über geschäftskritische Daten und die dazugehörigen Prozesse. Oftmals wird ein DWH zur Aggregation von betrieblichen Kennzahlen, für analytische Auswertungen, oder als Grundlage für ein MIS benötigt. Eine weitere Aufgabe eines DWH ist die Sicherung/Archivierung von Daten in einer einheitlichen Struktur und in einem langfristig lesbaren Format.

Referenz - MaterialExport (Matex)

Der Zweck von Matex ist es, aus den existierenden Materialstammdaten finale Preislisten zu generieren. Jede Nacht werden aus SAP mehr als 20 GB Daten mit Millionen an Datensätzen importiert. Aus diesen Daten werden dann mit diversen Datenaufbereitungen und -zuordnungen Preislisten zusammengestellt, generiert und exportiert.

Das System ist ein Hilfsystem im SAP Umfeld und hat keinerlei direkte Benutzer und kein GUI.

Wollen Sie in Ihrer Unternehmung datenbasiert entscheiden?

Wir beraten Sie mit BI und DWH Lösungen und helfen Ihnen bei der Implementation. Melden Sie sich doch bei uns!